Starke Reaktion: Mitglieder unterzeichnen Petition an Steinbrück

Die Initiative Bürgerrecht Direkte Demokratie hat ihre Mitglieder dazu aufgerufen, den Kanzlerkandidaten der SPD zu einer Stellungnahme in Sachen direkter Demokratie herauszufordern. Steinbrück soll sich zum Programm seiner Partei bekennen und versprechen, sich nach der Wahl persönlich für Volksbegehren und Volksentscheide auf Bundesebene einzusetzen.

Über 5000 Reaktionen auf die Anfrage

Die Mitglieder der Initiative haben stark reagiert: 1236 Bürger haben die Petition an Steinbrück persönlich unterzeichnet und per Post übermittelt, mehr als  4000 Bürger haben sich der Anfrage von Frau Lengsfeld auf Abgeordnetencheck angeschlossen. Die Petitionen sind gesammelt und geschnürt und warten  auf die persönlich Übergabe an Peer Steinbrück.

Noch schweigt Peer Steinbrück

Ein persönliches Gespräch von Vera Lengsfeld mit Peer Steinbrück steht noch aus. Genauso wie die Antwort auf die vielen Tausend Bürgeranfragen via Abgeordnetencheck. Peer Steinbrück ist ein vielbeschäftigter Mann. Wir gehen jedoch davon aus, daß er Frau Lengsfeld neben seinen zahlreichen Verpflichtungen etwas Zeit einräumen kann, und hoffen, daß er ein paar Worte für die direkte Demokratie auf Bundesebene findet. Mit klarer Kante – wie wir es von ihm gewohnt sind.

Die Online-Petition läuft weiter

Die Anfrage über Abgeordnetencheck ist noch offen. Wenn Sie es noch nicht getan haben, schließen Sie sich jetzt hier an.

Über Buergerrecht Direkte Demokratie 42 Artikel
Die Initiative Bürgerrecht Direkte Demokratie ist eine Bürgerrechtsbewegung, die sich für den Schutz der Bürgerrechte, des Rechtsstaates und die unmittelbare Beteiligung der Bürger an politischen Entscheidungen einsetzt. Wir sind unabhängig und überparteilich und arbeiten für das Recht der Bürger auf politische Mitbestimmung.