Neue Kampagne für Solidarität mit Italien!

Nehmen auch Sie teil!

Mehrere tausend Bürger haben bereits die Petition »Für Solidarität mit Italien: Gegen die Unterstützung von Schleppern durch die Bundesregierung« auf der Internet-Plattform Civil Petition unterzeichnet. Sie war von der Initiative »Bürgerrecht Direkte Demokratie« unter der Federführung von Sven von Storch ins Leben gerufen worden.

Hintergrund:

Italien schützt die europäische Außengrenze gegen illegale Einwanderung. Statt Salvini in seinem Kampf gegen menschenverachtende Schlepperei und für den Schutz der europäischen Grenzen zu unterstützen und ein Zeichen der Solidarität zu setzen, rechtfertigen deutsche Politiker illegale Handlungen und mischen sich in die inneren Angelegenheiten eines souveränen Landes ein.

Der Fall um die Kapitänin der Seawatch 3, die rechtswidrig weitere 40 illegale Migranten nach Italien gebracht hat, steht exemplarisch dafür. Bundespräsident Frank Walter Steinmeier, Außenminister Heiko Maas, große Teile der Regierung und auch die deutsche Mainstreampresse feiern sie als »Heldin« und üben Druck auf Italien aus, seine Grenze zu öffnen.

Die Petition fordert Politiker wie den Bundespräsidenten Steinmeier, den Außenminister Maaß, dazu auf, Schlepper nicht länger bei ihrem gesetzwidrigen Handeln zu unterstützen.

Innenminister Salvini verhindert mit seiner Politik illegale Einwanderung in die EU und damit auch nach Deutschland. Denn illegale Migranten, die in Italien anlanden, ziehen in vielen Fällen direkt nach Deutschland weiter.