Merkel: Corona-Sperrstunden und Einsatz der Bundeswehr im Inland

Foto: European Union

Angela Merkel redet Katastrophen-Szenario herbei

Ende letzter Woche reagierten bereits viele Bürger geschockt über die neuen von den Ländern angekündigten Sperrstunden. Doch es kommt noch heftiger: Kanzlerin Angela Merkel spricht vom Einsatz der Bundeswehr.

Wie die »Tagesschau« berichtete, sind derzeit bereits rund 1.400 Soldaten im Corona-Einsatz. Insgesamt haben die Streitkräfte 15.000 Soldatinnen und Soldaten speziell für die Pandemie-Eindämmung abgestellt, die im Notfall alarmiert und abgerufen werden können, heißt es.

Laut einer am Freitag getroffenen Vereinbarung von Bundeskanzlerin Merkel mit den Bürgermeistern von verschiedenen Großstädten, soll die Bundeswehr zusammen mit dem Robert-Koch-Institut künftig Experten in Corona-Hotspots schicken, wenn innerhalb von sieben Tagen mehr als 35 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner registriert werden [siehe Bericht »Börse Online«].