Katrin Heepen (AUF) – Kandidatenbefragung Europawahl 2014

Sehr geehrte Frau Lengsfeld,

danke Für Ihre Initiative „Bürgerrecht Direkte Demokratie“!
Auf Ihre Frage zur künftigen Gestalt der EU kann ich Ihnen antworten:
Als Abgeordnete der AUF-Partei – Arbeit, Umwelt, Familie – Christen für Deutschland im EU-Parlament werde ich mich für ein Europa freier, souveräner Nationalstaaten einsetzen. So steht es im Wahlprogramm der AUF-Partei. Aus der Europäischen Union dürfen keine „Vereinigten Staaten von Europa“ werden, die die historisch gewachsene, kulturelle Identität der Mitgliedsländer einebnen und deren Gesetzgebung dominieren.
Als ehemalger DDR-Flüchtling, der das Land wegen der SED-Gesinnungsdiktatur verlassen hat, bin ich besonders alarmiert von der ideologischen Doktrin des Gender Mainstreaming, das den Regierungen der Nationalstaaten über die UN und die EU ohne demokratische Legitimation aufgezwungen wird. Hier gilt es, die EU in ihre Zuständigkeitsbereiche zurück zu verweisen.

Mit freundlichen Grüßen

Karin Heepen