Ist der neue Lockdown schon für Ende des Sommers geplant?

Fotomontage, Pixabay

Geheimes Schreiben an Bürgermeister

[Siehe Bericht »RT«, »Video auf YouTube«]

In einem YouTube-Video berichtet der Veranstalter und »Querdenken 615«-Unterstützer Thomas Bayer von einer Gemeinderatssitzung aus Osthessen vom Juni, an der ein guter Bekannter Bayers als Gemeinderatsmitglied teilgenommen habe.

Am Ende der Veranstaltung habe der Bürgermeister der Gemeinde eine offene Fragerunde eingeläutet, in der Gemeinderatsabgeordnete aller Fraktionen zu Wort kommen dürfen. Einer der Anwesenden habe dann gefragt, ob es möglicherweise zu einem neuen Corona-Lockdown kommen werde. Der Bürgermeister habe daraufhin erklärt, dass die Bundesregierung solch einen deutschlandweiten Lockdown für die Zeit rund um den 30. August anvisiere und dieser länger gehen werde als der erste Lockdown von Ende März. Der Bürgermeister soll dann von einem Schreiben berichtet haben, welches er bereits längere Zeit vorliegen habe und in dem um äußerste Geheimhaltung gebeten wurde [siehe Bericht »RT«].

Die Bundesregierung hat derartige Pläne auf Anfrage von RT bestritten. Doch wenn es sich um Sachen der Geheimhaltung handelt, bleibt offen, ob nicht tatsächlich ein weiterer Lockdown-Plan vorhanden ist. Eine neue große Schließung würde die Wirtschaft ruinieren.