Familiennachzug: 91.000 seit 2016 allein in Niedersachsen

Foto: Gémes Sándor/ SzomSzed/ CC BY-SA 3.0

Der Familiennachzug ist in vollem Gange

Deutschlands Bevölkerung wächst vor allem durch die Migration. Zu den herkömmlichen Asylbewerbern und Asylanten kommen noch die Zahlen des Familiennachzugs. Der Familiennachzug ist im vollen Gange. Niedersachsen hat seit 2016 rund 91.000 Migranten im Zuge des Familiennachzugs aufgenommen [siehe Bericht »Junge Freiheit«]. Allein zwischen Anfang Januar und Ende Juli diesen Jahres kamen mehr als 17.000 Personen, wie eine kleine Anfrage der AfD im Niedersächsischen Landtag ergab.

Höhere Quoten für den Familiennachzug gibt es für Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen, weil die Migranten nach dem sogenannten Königsteiner Schlüssel aufgeteilt werden. Die Zahlen dürften zudem insgesamt ansteigen, weil seit dem 1. August dürfen auch Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus wieder Familienangehörige nach Deutschland holen.