Bürger werfen das Geld nicht zum Fenster hinaus

Foto: mattbuck, Benutzung unter CC-BY-SA 3.0

Die Beteiligung der Bürger an finanzpolitischen Entscheidungen könnte eine Hilfe sein, in Zukunft ähnliche Schuldenkrisen der Europäischen Staaten, wie wir sie heute erleben zu vermeiden. Für einen Finanzvorbehalt, wie er sich in den Verfassungen der deutschen Bundesländer findet, dürfte angesichts der Sachlage kaum ein vernünftiger Grund zu finden sein. Zu diesem Schluss kommt Prof. Gebhard Kirchgässner in einer Studie, die von der Friedrich Naumann Stiftung herausgegeben wurde. Die ganze Studie gibt es hier: Finanzpolitische Konsequenzen direkter Demokratie.

Foto: mattbuck, Benutzung unter CC-BY-SA 3.0

Über Buergerrecht Direkte Demokratie 42 Artikel
Die Initiative Bürgerrecht Direkte Demokratie ist eine Bürgerrechtsbewegung, die sich für den Schutz der Bürgerrechte, des Rechtsstaates und die unmittelbare Beteiligung der Bürger an politischen Entscheidungen einsetzt. Wir sind unabhängig und überparteilich und arbeiten für das Recht der Bürger auf politische Mitbestimmung.